Bilder Dornier Do X, Berlin-Müggelsee - Fotos


Bilder Fotogalerie
Erweiterte Suche
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
 
Zufallsbild

Sonnenuntergang Hamburg
Sonnenuntergang Hamburg
Kommentare: 0
colonel




Dornier Do X, Berlin-Müggelsee




Dornier Do X, Berlin-Müggelsee



            

Dornier Do X, Berlin-Müggelsee Bild

Beschreibung: Die Do X war ein als Flugboot ausgeführter abgestrebter Hochdecker mit einem Leitwerk in Standardanordnung und 12 Kolbenmotoren, die in 6 Tandem-Gondeln über der Tragfläche aufgeständert waren. Jede Gondel verfügte über einen Zug- und einen Druckpropeller. Das Cockpit lag in einem Deck über der Passagierkabine. Das Flugzeug war für 159 Passagiere und 10 Besatzungsmitglieder ausgelegt.

Die ersten Skizzen zu diesem Flugzeug erstellte Claude Dornier im September 1924, doch erst im Dezember 1926 waren die Planungen abgeschlossen. Die Bauzeit der ersten Do X betrug 240.000 Arbeitsstunden bzw. 570 Tage. Am 12. Juli 1929 fand im schweizerischen Altenrhein am Bodensee der Erstflug des Flugschiffes statt.

DieFachwelt blieb skeptisch. Claude Dornier entschloss sich daher zu einem spektakulären Demonstrationsflug. Am 21. Oktober 1929 unternahm die Do X mit zehn Besatzungsmitgliedern und 159 Passagieren (Werksangehörige und deren Familien) einen Rundflug von 53 Minuten Dauer über den Bodensee, obwohl die Maschine noch keine Zulassung für den Passagierflug hatte. Die Zahl der Passagiere stellte einen Rekord dar, der erst 20 Jahre später mit dem Erscheinen der Lockheed Constellation gebrochen wurde (168 Passagiere und 11 Besatzungsmitglieder).

Erst im Oktober 1930 wurde das Flugzeug von der Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt (DVL) abgenommen und bekam die Kennung D-1929.

Um die Do X erfolgreich zu vermarkten, entschloss sich Dornier zu einem weltumspannenden Repräsentationsflug, bei dem er der Weltöffentlichkeit den Komfort und die Sicherheit seiner Maschine unter Beweis stellen wollte. Der Start des Repräsentationsfluges war am 5. November 1930. Als erstes Ziel der Reise wurde Amsterdam ausgewählt, es folgten England, Frankreich und Portugal. Hier gab es aufgrund eines Brandes, der gerade noch bekämpft werden konnte, einen zweimonatigen Aufenthalt zur Wiederinstandsetzung. Weiter ging die Reise nach Gran Canaria (31. Januar 1931), entlang der westafrikanischen Küste bis nach Portugiesisch-Guinea, um den Atlantik dort an seiner schmalsten Stelle zu überqueren, dann nach Rio de Janeiro (20. Juni 1931), darauf der südamerikanischen Küste folgend in die Karibik und schließlich in die USA. Am 27. August 1931 erreichte man New York, wo das Flugschiff mit großem Jubel empfangen wurde. Ein ähnlicher Empfang wurde der Do X anschließend am 24. Mai 1932 in Berlin zu Teil, wo sie auf dem Müggelsee landete.

Während des anschließenden Deutschlandfluges besichtigten über eine Million Menschen die für ihren „zweijährigen Weltflug“ berühmte Do X.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Dornier_Do_X

Foto: W. Siefken, Berlin-Müggelsee, 28. Mai 1932
Schlüsselwörter: Flugboot, Flugschiff, Do-X, Dornier, Berlin-Müggelsee
Datum: 22.10.2010 16:23
Hits: 6923
Downloads: 2
Bewertung: 1.00 (1 Stimme(n))
Dateigröße: 165.7 KB
Hinzugefügt von: ewald

EXIF Info
Hersteller: FUJIFILM
Modell: FinePixViewer Ver.4.2
Aufnahmedatum: : : : :




Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



Vorheriges Bild:
   Dornier Do X auf Müggelsee  
 Nächstes Bild:
Französische Kirche am Gendarmenmarkt, Berlin   

 

RSS Feed: Dornier Do X, Berlin-Müggelsee (Kommentare)



Herbstbilder